» » Könnte Ihre Ernährung Sie wach halten?

Könnte Ihre Ernährung Sie wach halten?

eingetragen in: Tipps zum Schlafen | 0

Die verschiedenen Verbindungen zwischen dem, was Sie essen und wie Sie schlafen, gewinnen an Aufmerksamkeit. Die Forschung zeigt, dass das, was Sie essen oder nicht essen, tatsächlich Ihren Schlaf beeinflussen kann. Hier sind einige Ideen, wie sich Nahrung auf Ihren Schlaf auswirkt und welche Lebensmittel gegessen oder vermieden werden sollten, um einen guten Schlaf zu erhalten.

Schlaf und Gewichtszunahme

Mehrere Studien haben gezeigt, dass ein ausreichender, qualitativ hochwertiger Schlaf zur Gewichtsabnahme beitragen kann und dass zu wenig Schlaf zur Gewichtszunahme beitragen kann.

Interessanterweise half das Essen von weniger der Gewichtszunahme, die mit Schlafmangel einhergeht, laut einer umfangreichen Langzeitstudie zu Schlaf und Gewichtszunahme. Dies kann daran liegen, dass Schlafmangel Ihren Stoffwechsel beeinflussen kann, und wenn Sie nicht genug Schlaf bekommen, produzieren Sie das Stresshormon Cortisol, das Sie hungrig machen soll.

Stimulanzien

Wenn Sie tagsüber und abends Schokolade, Zucker, raffiniertes Getreide oder Koffein trinken, kann dies eine stimulierende Wirkung haben, die bis in die Nacht hinein reicht. Bei manchen Menschen können künstliche Farbstoffe, Aromen und Konservierungsstoffe den Schlaf stören. Außerdem empfehlen Experten, dass Sie insbesondere abends und / oder direkt vor dem Zubettgehen folgende Lebensmittel meiden:
Alkohol – Ironischerweise kann Alkohol Ihre Schlafmuster stören und für schlechte Schlafqualität sorgen. Seine harntreibende Wirkung (insbesondere Bier) kann auch den Schlaf stören.

* Übermäßig salzige Speisen – Da die Nieren Ihren Körper von überschüssigem Salz befreien, stehen Sie wahrscheinlich auf, um während der Nacht auf die Toilette zu gehen.

* Tee, Kaffee oder Cola – Das Koffein, das diese Getränke enthalten, ist nicht nur ein Stimulans für Ihr Nervensystem. Man sagt, dass es auch die Nieren stimuliert.

* Würzige und / oder fettige, frittierte Speisen – Diese können Sodbrennen verursachen.

Was solltest du essen?

* Magnesiumhaltige Nahrungsmittel wie Mandeln, Samen, schwarze Bohnen, Lachs, dunkles Blattgemüse und die meisten Vollkornprodukte sind hilfreich (obwohl Bohnen Ihnen unangenehmes Gas geben, sollten sie wahrscheinlich vermieden werden). Magnesium ist entscheidend für die Muskel- und Nervenfunktion, insbesondere für die Muskelentspannung.
* Ganze Körner und andere komplexe Kohlenhydrate können ebenfalls den Schlaf fördern, da sie Serotonin im Gehirn stimulieren sollen.
* Einfacher, fettarmer Joghurt mit rohem Honig ist ein guter Jause. Roher Honig soll eigentlich den Schlaf und sogar den Gewichtsverlust fördern, während Joghurt Kalzium enthält, was auch für die Muskelentspannung wichtig ist. Kalzium hilft auch bei der Melatoninproduktion im Körper.
* Fettarmer Käse kann auch den Schlaf fördern. Vollkorn-Nudeln mit etwas Parmesan zum Beispiel können eine gute Nachtmahlzeit sein.