» » Komplikationen durch Heuschnupfen

Komplikationen durch Heuschnupfen

eingetragen in: Dies & Das | 0

Heuschnupfen ist im Allgemeinen nur ein Ärgernis, aber manchmal wird es mehr als das. Es gibt einige Komplikationen durch Heuschnupfen, die sich entwickeln können, und es ist gut, sich dessen bewusst zu sein, damit Sie sie erkennen können, wenn sie es tun. Wenn Sie diese Komplikationen kennen, können Sie sie bekämpfen, wenn sie auftauchen.

Asthma verstärken

Heuschnupfen und Asthma spielen sich negativ aus. Wenn Sie Asthma haben, wird Heuschnupfen es verschlimmern. Wenn eine Person beide dieser Bedingungen hat, muss sie sicher sein, beide unter Kontrolle zu halten. Wenn nicht, kann es zu einer schweren oder sogar tödlichen Episode kommen. Wenn Sie Asthma haben, ist es selbstverständlich, dass Sie Ihre Notfallmedikamente immer zur Hand haben sollten. Dies ist in der Allergiesaison sogar noch wichtiger.

Ohr-Infektion

Ohrenentzündungen sind eine unglückliche Nebenwirkung von Heuschnupfen, die sich manchmal entwickelt. Sie sind keine häufige Nebenwirkung, aber das ist kein Trost für diejenigen, die diesen schmerzhaften Zustand entwickeln. Dies geschieht, wenn sich das Futter in der Eustachischen Röhrenmembran bei einer Reaktion auf Pollen entzündet. Die Ohren einer Person können sich dadurch blockiert fühlen.

Sinusitis

Sinusitis ist eine weitere Komplikation, die durch Heuschnupfen entstehen kann. Es ist eine Entzündung der Nasennebenhöhlen. Wenn Ihre Nasengänge als Reaktion auf Heuschnupfen anschwellen, wird der Schleimabfluss aus den Nebenhöhlen verhindert, was zu Infektionen führen kann. Manche Menschen empfinden es als schmerzstillend, wenn sie die Schmerzen bei Sinusitis lindern. Bei schweren Infektionen werden jedoch manchmal Antibiotika erforderlich.

Hirnnebel und Depression

Diejenigen, die Heuschnupfen verspüren, verspüren oft Gehirnnebel. Dies führt im Allgemeinen dazu, dass Sie sich gereizt fühlen und sich nicht konzentrieren können. Heuschnupfen kann sogar bis zu dem Punkt kommen, an dem die Depression einsetzt, und einige Personen bezeugen die Tatsache, dass bestimmte Jahreszeiten dazu führen, dass sie sich nicht auf ihrem Höhepunkt fühlen.

Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihr Heuschnupfen einen negativen Geisteszustand auslöst, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder einen anderen Arzt, um nach Wegen zu suchen, um die Symptome zu reduzieren, sodass Sie auf den Weg der Genesung treten können, anstatt sich in totalem Elend zu befinden.

Anaphylaxie

Dies ist eine schwerwiegende Nebenwirkung, die bei Heuschnupfen auftreten kann. Wenn Sie jemals Symptome einer Anaphylaxie verspüren oder Ihr Hals oder Ihr Gesicht anschwillt oder wenn Sie ein Keuchen entwickeln, das auf eine Halsverengung hinweist, rufen Sie einen Krankenwagen an oder suchen Sie einen Weg in die nächstgelegene Notaufnahme. Anaphylaxie ist lebensbedrohlich und muss sofort behandelt werden.

Je länger Sie Heuschnupfen haben, desto mehr Mittel werden Ihnen helfen, damit umzugehen. Glücklicherweise ist Heuschnupfen eher ein saisonales Unbehagen und kein langfristiges Problem. Manchmal treten jedoch Komplikationen auf. Daher ist es ratsam, vorbereitet zu sein und zu wissen, was Sie tun können, um einem von ihnen entgegenzuwirken. Mit diesem Wissen können Sie sich bei Bedarf gegen Heuschnupfen und alle damit verbundenen Probleme einsetzen.